Wikingerzeit

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikingerzeit (Deutsch

Substantiv, f

Singular Plural
Nominativ die Wikingerzeit
Genitiv der Wikingerzeit
Dativ der Wikingerzeit
Akkusativ die Wikingerzeit

Worttrennung:

Wi·kin·ger·zeit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈviːkɪŋɐˌʦaɪ̯t]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Geschichte: von den Wikingern geprägte Epoche (grob auf die Zeit 800–1050 nach Christus datiert)

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wikinger und Zeit

Gegenwörter:

[1] Postwikingerzeit

Oberbegriffe:

[1] Mittelalter

Beispiele:

[1] Der Begriff der Wikingerzeit wurde von dem dänischen Archäologen Jens Jacob Asmussen Worsaae (1821–1885) geprägt.
[1] „Das Ende der Blütezeit der irischen Klosterkultur kam mit der Wikingerzeit, die mit dem Überfall auf das Kloster Lindisfarne im Jahre 793 begann.“[1]

Übersetzungen

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wikingerzeit“
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wikingerzeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWikingerzeit

Quellen:

  1. Ulrike Peters: Kelten. Ein Schnellkurs. DuMont, Köln 2011, ISBN 978-3-8321-9319-5, Seite 72.